Riester-Rente

Infos

Riester-Rente

Die Veränderung der Altersstruktur in unserem Land macht es immer schwerer den Generationenvertrag aufrecht zu erhalten.

 

Unter „Riester-Rente“ versteht man die zum 01.01.2002 eingeführte zusätzliche Altersvorsorge, die aus allgemeinen Steuermitteln durch Zulagen und ggf. Steuervorteile gefördert wird.

Benannt wurde sie durch den bei Einführung der "Riester-Rente" amtierenden Bundesminister für Arbeit und Sozialordnung Walter Riester.

 

Viele Selbstständige haben Ansprüche in der gesetzlichen Rentenversicherung erworben. Sie erhalten jedoch später keine Rente, weil sie die erforderliche Mindestversicherungszeit von fünf Jahren ("Wartefrist") nicht erreicht haben. Wer sich über weitere Beitragszahlungen die Mindestversicherungszeit sichert, verbessert seine Altersvorsorge bei geringem Zeit- und Geldeinsatz erheblich.